AMFE

Feuerlöscheinheit

Eingebaute Sicherheit

Die AMFE (Automatische Mini Feuerlöscheinheit) der JOB GmbH schützt klar definierte Bereiche in Industrie, Haushalt und in der Unterhaltungselektronik wie z.B. Schaltschränke, Haushaltsgeräte, Fernsehgeräte usw. gegen Feuer. Die AMFE detektiert und löscht das Feuer im Gerät und verhindert damit die Ausbreitung des Brandes. 

  • Leicht zu bedienen
  • Wartungsfrei
  • Montagefreundlich
  • Auslösetemperaturen nach Kundenwunsch erhältlich
  • Zylindergrößen nach Anwendung variabel
  • Mechanische Auslösung, keine Stromversorgung notwendig
  • Auslösemechanismus: Qualifiziert in der Automobil- und Sprinklerindustrie
  • Anwendung:
    In Zusammenarbeit mit dem Kunden

Modellvarianten

S-AMFE (AMFE mit Sensorik)

AMFE

AMFE löst nicht nur aus, sondern kann zusätzlich melden,dass sie ausgelöst hat. Bei verdeckten Anwendungen und Anwendungen in Sicherheitseinrichtungen wird das System überwacht und meldet die Auslösung, die somit als Brandfall gewertet wird, an eine Zentrale. Das Überwachungspersonal in einer Schaltzentrale (Kommandozentrale)sieht dann beispielsweise, ob eine Löscheinheit ausgelöst hat und welche. Die S-AMFE (AMFE mit Sensorik) verwendet eine elektrisch leitende Ampulle, über die ein Steuerstrom fließt. Zerplatzt dieAmpulle, wird die Überwachungsleitung unterbrochen und ein Signal gesendet. 

R-AMFE (AMFE mit Fernauslösung)

Die AMFE löst wie gewohnt durch Wärmeeinwirkung aus. Das heißt, die Ampulle erwärmt sich und zerplatzt beieiner definierten Temperatur. Die R-AMFE kann zusätzlich elektrisch fernausgelöst werden. Als Auslöseelementfungiert hier eine elektrisch leitfähig beschichtete Ampulle. Die elektrisch leitende Beschichtung ist soentwickelt worden, dass sie bei einer definierten Stromstärke die Ampulle erwärmt und zum Zerplatzenbringt.

I-AMFE

Redundante Löschmittelbevorratung, zeitgleiche Auslösung, Verdoppeln des Löschmittelvolumens bei maximalzulässiger Kartuschengröße. Denn in einigen Ländern ist die maximal zulässige Kartuschengröße limitiert, die ohne eine spezielle Zulassung verwendet werden darf.

Die Herausforderung

Haushaltsgeräte, Fernseher oder Industrienetzteile – Brände in technischen Geräten sind eine ernstzunehmende Gefahr. Und nicht nur im Haushalt häufen sich die Schadensfälle aufgrund von Bränden. Auch in der Industrie und im Automobilsektor besteht ein erhebliches Brandrisiko. Ebenso sind wertvolle Sammlungen einem ständigen Brandrisiko ausgesetzt. Die Herausforderung liegt darin, mögliche Brände schon in ihrer Entstehung automatisch und energieunabhängig zu löschen und so für mehr Sicherheit zu sorgen. Ein System ist gefragt, das im Inneren eines Gehäuses Brände einfach und sicher löschen kann.

Die Funktion

Durch ansteigende Wärme im Brandfall erhöht sich der Innendruck in der Glasampulle. Die Ampulle platzt, wenn die Nennansprechtemperatur erreicht ist, in kleinste Bruchstücke. Dann wird ein Mechanismus, der den Verschluss des Gaszylinders öffnet, ausgelöst.Das Löschmedium entweicht nun durch die Öffnungen des Gehäuses und löscht den Brand bereits in einem frühen Stadium. Die schnelle Auslösung und das effektive Löschen verhindert ein Ausbreiten des Brandes undhält den Schaden gering.

Keine Seltenheit: Ein Feuer bricht in einem elektronischen Gerät aus

Die AMFE löscht zuverlässig und vollautomatisch den Brand

Mögliche Einsatzbereiche

Technische Daten

  • Abmessung (ohne Zylinder): ø 16 mm x 62 mm
  • Minimale Einbautiefe: 20 mm
  • Nenntemperaturen: 57°C – 260°C
  • Lösch-Gas: CO2; N2, weitere auf Nachfrage
  • Lebensdauer: > 9 Jahre

Auslegungshilfe / Projektierung

Die Projektierung der AMFE beziehungsweise der erforderlichen Löschmittelmenge lässt sich überschlägig in Anlehnung an vorhandene Standards (NFPA 12, NFPA 2001, VdS 2093) durchführen.

Überschlägige Projektierung nach NFPA 12

CO<SUB>2</SUB> Menge [g] Volumen [Liter] Dry electrical fire <56,6 m³ [Liter]
35 30 22
60 52 37
120 103 74
135 116 84
200 172 124
350 301 217

Marking / Rückverfolgbarkeit

Jede AMFE ist mit einem Label markiert, das neben Typenbezeichnung, Herstelldatum und Artikelnummer auch eine Batchnummer enthält. Diese Batchnummer garantiert eine 100-prozentige Rückverfolgbarkeit aller verwendeten Bauteile. So können nicht nur Information über die verwendeten Bauteile abgerufen werden, sondern zusätzliche Details zu den Prüfergebnissen der Qualitätstests.

Kontakt

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Rajko Eichhorn

Newsletter Registrierung

Bestellen Sie unseren Newsletter.